Die Kesselsechser Strategie

Kesselsechser

Eine Strategie auf Sechsertransversalen

Der „Kesselsechser“ ist eine Strategie auf Sechsertransversalen gemäß ihrer Verteilung im Kessel von Ricardo Monti. Bei den Sechsertransversalen sind nicht alle Chancen im Roulettekessel ausgewogen verteilt. Wenn man die Verteilung im Kessel betrachtet, sieht man auf einen Blick, dass es bei jeder Transversale längere Strecken gibt (8 – 17 Fächer!), in den sie nicht vertreten ist. Umgekehrt gibt es Strecken, in denen dieselbe Transversale häufiger vertreten ist.

So z.B. die Transversale 7-12 in dem Bereich 11-30-8-23-10 oder die Transversale 1-6 in dem Bereich 4-21-2 usw. Am besten kann man diese Unregelmäßigkeiten erkennen, wenn man sich den Zahlenkranz des Roulettekessels aufzeichnet und zu jeder Zahl die zugehörige Transversale markiert. Wie kann man diese Unregelmäßigkeiten nun nutzen? Wie bei jedem System kann man auch hier auf Spannung oder Ausgleich spielen.

Man notiert 12 Coups im Kessel und prüft:

Gibt es Ballungen (eine Reihe von Treffern, die nicht oder nur jeweils durch ein Fach voneinander getrennt ist). Sind Strecken ungetroffen, die acht oder mehr Fächer in unmittelbarer Folge umfassen?

Aus diesen beiden Beobachtungen lassen sich Angriffe auf dominante und zurückgebliebene Transversalen ableiten:

Kommt eine Transversale innerhalb einer Ballung mehrfach, so wird sie bis zu ihrem Erscheinen, aber höchstens sechs Mal gesetzt. In diesem Fall wird angenommen, dass die Ballungsstrecke ein dominanter Kesselteil ist, der weiter dominieren könnte. Erscheint eine Transversale in einem bisher nicht getroffenen Kesselabschnitt mehrfach auf, so wird sie ebenfalls bis zu ihrem Erscheinen, aber höchstens sechs Mal gesetzt. In diesem Fall wird angenommen, dass dieser Kesselausschnitt aufholt und in den nächsten Würfen häufiger getroffen werden könnte.

Beispiel:

Es fallen die Zahlen 22-26-36-36-9-12-1-15-9-34-21-27. Diese Zahlen werden im Kessel markiert. Es gibt eine Ballung mit vier Treffern in dem Bereich 34-36. Diese Sequenz ist mit der Transversale 31-36 dominant. Gleichfalls gibt es eine Strecke von neun Fächern ohne Treffer und zwar von 11 bis 33. In dieser Sequenz ist die Transversale 7-12 am häufigsten vertreten. In diesem Fall spielt man auf die Transversalen 31-36 und 7-12. Es kommen die Zahlen 27-6-22-31-2-35-7. Auf der Transversale 31-36 gewinnt man drei Stücke, mit der 7-12 gewinnt man nicht, das sie erst beim sechsten Coup kommt. Der Angriff wird mit einem Gesamtgewinn von drei Stücken beendet.

Beispiel:

Es fallen die Zahlen 28-9-34-27-6-36-30-8-24-29-24-33. Diese Zahlen werden im Kessel markiert. Diese Zahlen ergeben ein deutliches Bild. Es gibt keine Strecken, die länger als sieben Coups nicht getroffen wurden. In der Strecke von der 27 bis zur 30 dominiert die Transversale 25-30, die gesetzt und sofort mit der 27 getroffen wird.

Merksatz:

Vorrang haben jene Kesselsektoren, die eine klare Entscheidung zulassen. Sind zwei verschiedene Entscheidungen möglich (ein Abschnitt dominiert, ein Abschnitt ist völlig vernachlässigt), können zwei Transversalen gesetzt werden. In diesem Fall bedeutet ein Gewinn auf einer Transversale das Satzende für diese Transversale. Die zweite wird bis einem Treffer fortgeführt bzw. maximal sechs Mal gesetzt.

Sind die Hinweise auf dominante oder zurückgebliebene Kesselabschnitt schwach, so sollte man besser die nächste Analyse abwarten. In dieser Situation kann man die Permanenz fortführen und braucht nicht noch einmal 12 Vorlaufcoups abzuwarten.

Empfehlung:

Beobachten Sie die Tendenz des Tisches und spielen Sie nur dann, wenn sich viele Zahlenpaare wiederholen. Schließlich ist es eine alte Roulette Weisheit, dass die Tagestendenz bei Zahlenspielen besonders lange anhält.

„Mit dem Kessel-sechser System kann nichts falsch gehen. Einfach genau so spielen wie beschrieben und Gewinne sind garantiert“ Rosi – Mitglied seit 2011

Casinoclub Bonus

1 KOMMENTAR

  1. Die Strategie auf Sechsertransversalen ist im Casino Club ein wunderbares System. Habe dort schon ein paar Euros mit nach Hause genommen.

EIN KOMMENTAR HINTERLASSEN